Team

Wien

Dora Bertrandt

Gründerin der Paragraphinnen

Schon sehr früh in meiner beruflichen Laufbahn habe ich die Möglichkeit geschätzt von inspirierenden, starken und motivierenden Frauen zu lernen. Um diese Möglichkeit für alle angehenden Juristinnen zu schaffen, habe ich die Paragraphinnen ins Leben gerufen. Denn die erfolgreiche Zukunft beginnt im Studium.

Schirin Pohlodek

COO

Den Mut nicht aufgeben heißt es, bereits im Studium lernen wir was das bedeutet. Die Paragraphinnen stellen für mich eine wichtige Brücke dar, wie ein Heer an Gleichgesinnten, dass uns bekräftigt, diesen Mut nicht zu verlieren und sich den Herausforderungen zu stellen. Ich sehe es als großes Anliegen beizutragen, dass ein starkes Konstrukt an gegenseitiger Unterstützung entsteht, als eine neue Ära der Frauen im Recht. Ausgestattet mit demselben Fundament, aber einer Diversität an Know-How und Passion.

Cansu Sahin

Von den Paragraphinnen habe ich über die Social Media Plattform Instagram erfahren. Das Projekt hat mich so begeistert, dass ich nicht nur Mitglied, sondern auch ein Teil des Wiener Paragraphinnen Teams sein wollte!
Der Grundgedanke der Paragraphinnen nämlich Frauen in der Arbeitswelt zusammenzubringen und zu fördern, war mir schon immer ein persönliches Anliegen. Dieser Gedanke verstärkte sich mit dem Beginn meines Studiums am Juridicum.
Ich bin froh, bei den Paragraphinnen mitwirken zu dürfen und freue mich schon auf die nächsten Herausforderungen.

Mag. Elena Lanmüller

Solidarität unter Frauen und gegenseitige Unterstützung ist sowohl für die berufliche als auch private Weiterentwicklung einer jeden Frau von großer Bedeutung. Die Paragraphinnen bieten sowohl Studentinnen als auch Juristinnen eine Möglichkeit von einander zu lernen, sich beruflich zu orientieren und bereits am Anfang der juristischen Laufbahn zu vernetzen

HELENA ORNETSMÜLLER

Die Paragraphinnen öffnen mir neue Türen, denn sie geben mir die Möglichkeit, von vielen beeindruckenden Juristinnen und deren Know-how lernen zu dürfen. Ich kann so neue Einblicke in spannende Berufsfelder gewinnen, die mich in meiner späteren Karriere erwarten werden.

Die praktische Unterstützung, den kontinuierlichen Erfahrungsaustausch und die dichte Vernetzung unter den Paragraphinnen sehe ich als ein großes Privileg. Diese Bausteine sind ein essenzieller Bestandteil in der Entwicklung zur Gleichstellung und Gleichbehandlung von Frauen in der Juristerei und ein maßgeblicher Beitrag auf dem herausfordernden Weg, eine kompetente und selbstbewusste Juristin zu werden.

Freddie

Chief Happiness Officer

Das Leben von Studentinnen und jungen Juristinnen kann anstrengend sein. Hier kommt Freddie ins Spiel – gute Laune ist mit ihm garantiert. Daher haben wir kurzerhand beschlossen, ihm die Position des Chief Happiness Officer (CHO) anzubieten. Nach kurzer Bedenkzeit und Bestechung mit ein paar Leckerlis willigte er schließlich ein. Seine Hauptaufgabenbereiche liegen darin, Spaß und Freude zu verbreiten und darin, mit süßen Hundeblicken Herzen zu erobern.

Graz

Wer sind wir?

Mag.a Helena Süss ist Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht und Ausländisches und Internationales Privatrecht an der Karl-Franzens Universität Graz. Sie ist überzeugte Feministin und die richtige Ansprechperson für allgemeine Fragen und die Paragraphinnen in Graz.

Mag.a Kerstin Hofreiter hat am Juridicum in Wien studiert und danach ihre Gerichtspraxis im OLG Sprengel Wien absolviert. Seit Oktober 2021 arbeitet sie in einer kleinen Rechtsanwaltskanzlei in Graz und ist Ansprechperson für alle Fragen rund um das Paragraphinnen Team Graz.

 

Woran arbeiten wir gerade?

Wir arbeiten gerade am Aufbau des Standorts Graz und sind auf der Suche nach starken Sponsoringpartnern aus allen Rechtsbereichen und jungen motivierten Mitgliedern, die uns bei der Organisation künftiger Veranstaltungen unterstützen.

 

Was möchten wir vor Ort erreichen?

Nach der Gründung der Paragraphinnen in Wien ist der Funke jetzt auch auf Graz übergesprungen. Wir als Paragraphinnen Team Graz wollen Studentinnen und junge Juristinnen in Graz zusammenbringen, einen Austausch untereinander ermöglichen und sie auf ihrem Weg unterstützen. Dabei ist uns wichtig über den Tellerrand zu blicken und jungen Frauen alle Chancen und Möglichkeiten in der Juristerei aufzuzeigen.

Unser Ziel ist es Studentinnen und junge Juristinnen zu motivieren sich nicht durch gläserne Decken und patriarchale Strukturen abschrecken zu lassen, sondern sie gemeinsam zu überwinden. Dazu möchten wir euch das nötige Knowhow an die Hand geben und ein regionales Netzwerk aus smarten, jungen Frauen aufbauen, die sich gegenseitig beim Start ins Berufsleben und dem Aufbau der Karriere unterstützen.

Euer Team Graz 

Mag. Helena Süss

Mein Name ist Helena Süss und ich bin seit kurzem Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht an der Karl-Franzens Uni in Graz. Ich bin überzeugte Feministin und finde es wichtig, dass Frauen* sich gegenseitig unterstützen. Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam patriarchale Strukturen und gläserne Decken durchbrechen können. Deswegen finde ich die Idee der PARAGRAPHINNEN so wichtig und war sofort überzeugt.

Mag. Kerstin Hofreiter

Teamleitung Graz

Fight for the things that you care about, but do it in a way that will lead others to join you.”
Dieses Ruth Bader Ginsburg Zitat motiviert mich, meine Ziele zu verfolgen und mir auf dem Weg dahin stets treu zu bleiben. Berufliche und persönliche Weiterentwicklung sind mir besonders wichtig. Neben meiner Arbeit als Konzipientin einer Grazer Anwaltskanzlei bin ich dankbar durch die PARAGRAPHINNEN ein Netzwerk motivierter, inspirierender Juristinnen an meiner Seite zu wissen, welches mich unterstützt und mir das nötige Know-How für meinen weiteren Karriereweg mitgibt.

Innsbruck

„Netzwerken bedeutet nicht nur, Menschen miteinander zu verbinden. Es geht darum, Menschen mit Menschen zu verbinden, Menschen mit Ideen, und Menschen mit Möglichkeiten“ – Michele Jennae.

Ganz getreu diesem Motto wollen wir Studentinnen eine Schnittstelle zwischen Universität und Praxis sowie Juristinnen eine lokale Plattform für Austausch mit erfahrenen Kolleginnen bieten. Paragraphinnen Innsbruck soll eine Anlaufstelle für Fragen, Inspiration und Motivation sein – ein Netzwerk, das Unterstützung bietet.

Euer Team Innsbruck

Eva-Maria Böhm

Teamleitung Innsbruck

„Als ich über das Projekt Paragraphinnen gestolpert bin, war ich direkt begeistert – der ungezwungene und lockere Austausch an Kamingesprächen, die Möglichkeit für (angehende) Juristinnen Fuß in der Praxis zu fassen, Inspiration zu sammeln sowie auch Mut und Zuspruch für neue Wege zu finden, ist unglaublich wertvoll. Ich freue mich sehr darüber, den Standort in Innsbruck aufbauen sowie leiten zu dürfen und so einen Beitrag für eine gleichberechtigte Zukunft in der Juristerei leisten zu können.“

Antonia Walser

„Das Gefühl nicht alle Punkte auf der „Checkliste“ abzuhaken oder gar auch einen ganz anderen, nicht „klassischen“ Werdegang vorzuweisen ist nicht selten ein Hemmnis den ersten Schritt zu gehen, die Bewerbung abzuschicken oder kurzerhand einen persönlichen Kontakt herzustellen. Diese Barriere zu brechen ist wichtig und die Paragraphinnen leisten hierbei einen entscheidenden Beitrag. Zunächst war ich als Mitglied Teil dieses Netzwerks – nun freue ich mich aktiv als Teil des Teams selbst Veranstaltungen mitzugestalten zu können.“

Susanne Kratzer

„Als ich von den Paragraphinnen gehört habe, war ich sofort von diesem Projekt überzeugt: Ein Netzwerk für (angehende) Juristinnen, damit diese voneinander lernen und sich austauschen können. Gerade im Jusstudium hat man oft viele Fragen bezüglich den nächsten Karriereschritten – bei den Paragraphinnen habe ich schon viele Antworten auf meine persönlichen Fragen finden können. Ich bin froh, Teil dieses inspirierenden Teams zu sein!“