Talk: Diskriminierende Grenzüberschreitungen erkennen und darauf reagieren

15. Juni @ 19:00 - 20:30
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Talk: Diskriminierende Grenzüberschreitungen erkennen und darauf reagieren

*max. 30 Teilnehmerinnen – Anmeldung notwendig!

„Diskriminierung ist dann verboten, wenn ArbeitnehmerInnen aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung unmittelbar oder mittelbar diskriminiert werden.“

Trotzdem werden wir wahrscheinlich irgendwann im Rahmen unseres Berufslebens – besonders als Frau – mit diskriminierenden Grenzüberschreitungen konfrontiert sein – doch wie darauf reagieren?

Der interaktive Vortrag von und mit Yara Hofbauer wird uns dabei helfen,

Grenzüberschreitungen als solche zu erkennen und als problematisches Verhalten wahrzunehmen, anstatt die dahinterliegende Botschaft zu internalisieren, aber auch, um mögliches eigenes grenzüberschreitendes Verhalten zu erkennen
Phänomene wie Scham oder sich selbst die Schuld zu geben, möglich zu verhindern
zu verstehen, dass das Problem von diskriminierendem Verhalten nie die diskriminierte Person ist
Reaktionsmöglichkeiten kennenzulernen, wie auf problematisches Verhalten situationsadäquat reagiert werden kann

Über Yara Hofbauer

Yara studierte in Wien und Spanien Rechts- und Politikwissenschaften. Nachdem sie sich in ihrem Masterstudium an der Harvard Law School auf die Schnittmenge Gender & Recht spezialisiert und in Wien über die Thematik des Sexualstrafrechts promoviert hat, ist sie nun als Rechtsanwältin in den Bereichen Arbeitsrecht und Strafrecht tätig (uprightlaw.at).

Spezialgebiete:

antidiskriminierungsrechtliche Compliance, wertschätzende Kommunikation

 

 

 

Details

Datum:
15. Juni
Zeit:
19:00 - 20:30
Kategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Wolf Theiss
Schubertring 6
Wien, 1010 Austria
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen